Reiti ist Deutscher Superbike-Meister 2017

Markus Reiterberger holt sich den 2017er-Superbike-Titel

Lausitzring 2017, IDM-Superbike-1000, Sieg Reiterberger. Foto Dino EiseleIDM - Nach den Titeln in den Jahren 2013 und 2015 und der anschließenden Episode in der Superbike-Weltmeisterschaft gelang es dem Bayern, bei seiner Rückkehr zum nationalen Rennsport in diesem Jahr den Titel des Internationalen Deutschen Meisters zurückzuholen. Im Rahmen der Superbike-WM auf dem Lausitzring konnte "Reiti" durch einem Doppelsieg mit seiner BMW S 1000 RR die Saison 2017 krönen.

Markus Reiterberger reiste als IDM Superbike 1000-Führender in die Lausitz, wo sein härtester Konkurrent Danny de Boer ausfiel. Der niederländische VanZon Remeha-BMW-Teamkollege hatte sich einen Nerv im Rücken eingeklemmt und konnte nicht fahren, wie sich im freien Training schnell herausstellte. Zwei Siege von Markus Reiterberger, den alle nur „Reiti“ nennen, reichten dann zum vorzeitigen Titelgewinn.

Start zum IDM-Superbike-1000-Lauf auf dem Lausitzring, Foto: Dino Eisele Reiti in der Auslaufrunde nach dem IDM-Sieg auf dem Lausitzring Reiti-Fans jubeln über ihren Star auf dem Lausitzring

Der Meisterschaftssieg des Bayern kam nicht überraschend. Er hat bis auf einen Lauf beim Saisonauftakt im Regen auf dem Nürburgring alle Rennen üerlegen gewonnen. Der 23-Jährige kämpfte um seine Reputation für die Rückkehr in die Superbike-WM, die er am Jahresbeginn nach einer Rückenverletzung und wenig Rückhalt im Team verbittert verlassen hatte.

Hinter Reiterberger überschlugen sich die Ereignisse. Stefan Kerschbaumer (Yamaha), Jan Bühn (BMW), Jan Halbich (Honda) und Dominic Vincon (BMW) erwiesen sich im ersten Lauf als kampffreudiges Quartett. Kerschbaumer feierte letztlich zum ersten Mal einen zweiten Platz in dieser Saison und unterbrach die BMW-Dominanz auf dem Podium, auf dem auch noch Bühn stand.
Nach dem zweiten Lauf standen erstmals in diesesm Jahr sogar Fahrer von drei Marken auf dem Siegerpodest. Reiti wurde von Florian Alt (Yamaha) und Jan Halbich (Honda) eingerahmt. Es war eine knappe Sache. Auch Luca Grünwald (Suzuki) hatte seine Ansprüche angemeldet.

Reiti und sein Manager Werner Daemen Podium beim zweiten Lauf: Florian Alt, Markus Reiterberger und Jan Halbich (von links) Florian Alt vom deutschen Yamaha-Team MGM

In der IDM Superbike 1000-Gesamtwertung hat sich Florian Alt um zwei Plätze verbessert und rangiert derzeit als Zweiter hinter dem neuen Meister Markus Reiterberger. Jan Bühn rutschte in der Abwesenheit des verletzten Danny de Boer auf den dritten Platz vor. 

Vom 1. bis 3. September 2017 geht es in Oschersleben erneut zur Sache. Dort findet die nächste IDM-Runde statt, dann wieder mit allen IDM-Klassen und Markencups.
  Anke Wieczorek
24.08.2017, Kategorie: News

MO Medien Verlag

Das Motorrad Magazin MO ist eine Zeitschrift der
MO Medien Verlag GmbH

Twins Only 2017 - Gruppenfoto

Twins Only 2017 Gruppenfoto
Zum Download des Gruppenbilds und zur
Bestellung der Einzelbilder

Foto-Show

Fragen an die Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt.
Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?