Yamaha-Roadster XSR 700

Im Stil der Väter mit der Technik der Söhne

Yamaha XSR 700 Jahrgang 2016"Faster Sons" nennt Yamaha die Philosophie, heutige Motorräder mit entsprechend moderner Technik, aber mit den Basis-Grundgedanken von früher zu entwickeln. Die nun entsprechend neu entstandene XSR 700 hat sich von der XS 650 inspirieren lassen.
Der wohlbekannte Bestseller MT-07 erhielt unter der Mit­arbeit des bekannten Krad-Individualisiers Shinya Kimura eine ordentliche Kelle aus dem Retro-Suppentopf. Klassisches Licht­design, einteilige Ledersitzbank, rundes Tachoinstrument und ein herrlich altmodisch lackierter Alutank: das volle Programm.
Die Stiltransformation vollzog sich indes nicht völlig zufällig, klares Vorbild war die legendäre XS 650. Eine alte Stilikone, die mit Würde in die technische Motorradneuzeit gehievt wird. Das steckt hinter „Faster Sons“. Ein Baumuster, das man in Zu­kunft wohl noch öfters bewundern werden kann.

Leichtfüßiger Roadster der Baureihe MT-07
Leichtfüßiger Roadster

 MIt dem 700er-Reihentwin der MT-07 
Mit 700er-Reihentwin

 Die Philosophie wendet sich an Söhne wie Väter   
Für Söhne wie Väter

Zentralisierte und niedrige Massen für flinkes Fahrverhalten
Zentralisierte Massen

 Klassisch-schöner Alutank
Klassisch-schöner Alutank

 Cockpit im postmodernen Stil erinnert an erste Digitaluhren
Wie die ersten Digital-Uhren

Fotos: Werk


19.08.2015, Kategorie: News

MO Medien Verlag

Das Motorrad Magazin MO ist eine Zeitschrift der
MO Medien Verlag GmbH

Twins Only 2017 - Gruppenfoto

Twins Only 2017 Gruppenfoto
Zum Download des Gruppenbilds und zur
Bestellung der Einzelbilder

Foto-Show

Fragen an die Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt.
Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?